Arbeiten in Australien | akzente Jugendinfo

akzente Jugendinfo

Salzburgs 1. Adresse für Jugendliche

Über Uns | Sitemap | Impressum
akzente Salzburg Logo

Arbeiten in Australien


Neu ab 2018: Working Holiday-Visum


Ab 15. Februar 2018 gibt es für ÖsterreicherInnen unter bestimmten Voraussetzungen ein Working Holiday Visum in Australien! Eine große Sache - denn das bedeutet: Junge ÖsterreicherInnen haben die Chance auf eine Arbeitserlaubnis und dürfen bis zu einem Jahr in Australien arbeiten. Insgesamt gibt es 200 Visa, die erstmals ab dem 15. Februar 2018 und danach jeweils im Juli bei der australischen Botschaft beantragt werden können (es gilt "first come, first serve").

Komm' zu uns in die Jugendinfo - wir beraten dich gerne!

Detaillierte Informationen zur Bewerbung auf der Homepage des österreichischen Außenministeriums.

Weitere Möglichkeiten für österreichische Arbeitskräfte:

  • Skilled Migration“ für Fachkräfte oder Personen mit spezieller Arbeitserfahrung
  • Employer Sponsored": Dafür benötigst du die Unterstützung eines/einer australischen ArbeitgeberIn, denn es muss nachgewiesen werden, dass die jeweilige Stelle nicht von einer Person aus dem australischem Arbeitsmarkt besetzt werden kann. 
Ein Beispiel hierfür ist "Kookaburra Australia", ein Programm mit dem Fachkräfte aus Handwerk & Gastronomie  (z.B. Köche/KöchInnen, DachdeckerInnen, TischlerInnen) bis zu 4 Jahre in Australien arbeiten können.
 
Möglich ist ein Aufenthalt außerdem als 

  • TouristIn
Das Touristenvisum ermöglicht einen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten, verlängerbar auf bis zu ein Jahr. 
Mit einem Studentenvisum (18 bis 30 Jahre)  kannst du ein bis drei Jahre in Australien studieren, sofern bereits vor Beantragung an einer australischen Universität angenommen wurdest und sehr gute Englischkenntnisse nachweisen kannst. 
Ein reguläres Au Pair Programm ist für ÖsterreicherInnen aufgrund der Visumsbestimmungen leider nicht möglich. Allerdings kann man via Studentenvisum einreisen und als "Demi Pair" neben einem Intensivsprachkurs die Kinder einer Gastfamilie in Teilzeit betreuen. 
Folgende Organisationen bieten dir z.B. die Möglichkeit, dich für ein paar Wochen gemeinnützig in Australien zu engagieren: AIFS, Rancharbeit (Interswop), STA TravelTravelworks. Die Kosten für die Vermittlung variieren je nach Organisation. Achtung, genau lesen und direkt dort Nachfragen ist hier geboten - nicht alle Angebote auf diesen deutschen Homepages sind auch für ÖsterreicherInnen geeignet! 
  • freiwilliger Helfer auf landwirtschaftlichen Höfen (WWOOF
Du reist selbstständig von Hof zu Hof und lernst die Arbeit auf einer Farm kennen. Die Einreise erfolgt "ganz normal" über das 90-tätige und verlängerbare Touristenvisum. Als WwooferIn in Australien darfst du keine Gegenleistung in Form von Geld, Verpflegung oder Unterkunft erhalten.

Einen Überblick über die verschiedenen Visa bietet die Homepage des australischen Ministeriums "Department of Home Affairs".

 

TiPP:

Möglich ist auch ein reiner Bildungsaufenthalt als SchülerIn, mehr Infos hier!